Theater gehört gemacht.

Die STUTHE möchte mit Interessierten und engagierten Menschen Theater machen.

Wir investieren unsere Zeit und Erfahrung darin, einen organisatorischen Rahmen für Produktionen und Aktionen aller Art zu bieten.

Bei Interesse schreibe uns Deine Projektidee an mail@stuthe.com. Wir freuen uns über Deine Nachricht!

Theater-Workshop mit Alexander E. Fennon 2024

WORKSHOPLEITUNG: Alexander E. Fennon
DATUM: 10.03.2024
ORT: Theatersaal Ybbsstrasse 15, 1020 Wien
ZEIT: 14.00 bis 18.00

Alexander E.Fennon studierte Geschichte und Soziologie an der Universität Wien. Bis 2015 war er auch als freier Sozial- und Kulturwissenschafter tätig. Ab 2008 erhielt er eine Schauspielausbildung, etwa Improvisation bei Thomas Seiwald, Körperarbeit bei Christian Suchy und Norman Taylor, Camera Acting ab bei Jerry Coyle, Method Acting bei Robert Castle und Meisner-Technik bei Steven Ditmyer.

Von 2009 bis 2012 war er am Schubert Theater unter anderem in der Titelrolle von Elling und Der Lechner Edi schaut ins Paradies, in Astoria und Der grüne Kakadu sowie als Herr von Lips in der Nestroy-Posse Der Zerrissene zu sehen. Seit 2012 war er an den Produktionen von Drama, Baby! im Theater Drachengasse beteiligt. Dort verkörperte er beispielsweise den Ernst in Let's Get It On! Eine Screwball-Sexkomödie, Allen in Tanz, Baby und Eduard Fuchst in Nachts vor der Hochzeit. Ein Stück Witz und Wahnsinn. Er war zudem Gründungsmitglied des peekaboo Improvisationstheaters.

Vor der Kamera spielte er u. a. mit Helen Mirren und Ryan Reynolds (Die Frau in Gold) und mit Jessica Chastain unter der Regie von John Madden (Eine offene Rechnung). Die Zusammenarbeit mit Mara Mattuschka ab 2012 führte bislang zu drei Kinofilmen, darunter Stimmen (2014), in dem er die Doppelhauptrolle Alex/Alexander Gottfarb verkörperte. Darüber hinaus wirkte er in einer Reihe von mehrfach preisgekrönten Kurzfilmen mit, darunter Spitzendeckchen (2012), Das Begräbnis des Harald Kramer (2013), Die Ausgestoßenen (2014) und Das unmögliche Bild (2016).

2018 kamen zwei Filme, in denen er eine Hauptrolle spielte, in die Kinos: der mehrfach prämierte Murer – Anatomie eines Prozesses von Christian Frosch und Mara Mattuschkas Phaidros.

An der Schauspielschule Wien von Markus Hippmann ist er Dozent für Rollengestaltung, szenisches Spiel und Camera Acting.

2011 bis 2014 leitete er das Musikprojekt Jura Swing, mit dem er Theaterlieder und Gedichte von Jura Soyfer in eigener Vertonung auf die Bühne brachte. 2014 und 2015 leitete er den Ersten Chor der Akademie des Österreichischen Films.

 

Der Workshop Inszenierung & Freiheit soll offen gestaltet sein. Alle Teilnehmer:innen dürfen dem kreativen Prozeß freien Lauf lassen. Auf der Grundlage des Improvisationstheaters kreieren wir Bilder und Schichten, Parallelwelten und konkrete Kreise einer Emotionsrutsche. Ab wann ist man wirklich präsent und wie verbinde ich dies mit dem Gegenüber? Wir üben uns in Achtsamkeit und kitzeln den Mut aus uns heraus. Starte mit uns in die fantastischen Theaterwelten.

Genieße vier Stunden spontane und kreative Theaterkunst und melde dich an unter proplay@stuthe.com.

© Foto Andrea Schramek

Kosten Für STUTHE Mitglieder pro Workshop € 30,-

Teilnahme Anmeldung per E-Mail an proplay@stuthe.com

Überweisung der Teilnahmegebühr innerhalb einer Woche an:

EMPFÄNGER: STUTHE – Plattform zur Förderung junger darstellender Künste
BANK: Erste Bank Österreich
IBAN: AT55 2011 1291 3977 4800

Schreibe im Feld "VERWENDUNGSZWECK" bitte unbedingt deinen Namen sowie das Datum der Veranstaltung damit wir deine Überweisung eindeutig zuordnen können.


Bestätigung zur Teilnahme wird per E-Mail versandt

 

BEACHTE Bei weniger als sechs Anmeldungen für diesen Workshop wird dieser verschoben. Bei Fernbleiben werden keine Kosten zurückerstattet. Kosten für nicht STUTHE Mitglieder

Du bist kein Mitglied? Kein Problem:
Nicht-Mitglieder zahlen für den ersten Workshop nur einmal € 20,- zusätzlich.
Dieser Betrag entspricht dem STUTHE Mitgliedsbeitrag für das Geschäftsjahr 2023/2024. Du erhältst mit deiner Teilnahme eine STUTHE-Mitgliedschaft für ein Jahr.

Teilnehmerzahl

ca. 10-15

Pünktlichkeit

Es wird gebeten spätestens 15 Minuten vor Beginn des Workshops anwesend zu sein, damit pünktlich gestartet werden kann!

Quickie EXTRA DOPPELKONZERT frei nach dem Motto STILBRUCH

Lasst Euch überraschen!   am 27.April 2024 um 19:00 ORT: Theatersaal Ybbsstraße 15 1020 Wien
STILBRUCH bringt abwechslungsreiche Musik auf die Bühne des Ybbsstraßen-Theaters.   Introducing:  Pfarrkaffee

Gegründet als Rock-Cover-Band 2019. Unter dem Einfluss der Covid19 Pandemie transformiert in eine Punk/Rock/WienerWelle – Formation mit vorwiegend eigenen Kompositionen und Texten auf Wienerisch.

Die Instrumentierung – E-Gitarre, Bass und Schlagzeug – verzichtet auf jede Anbiederei und sticht so kompromisslos in die Wunde wie Wort und Gesang. Man spürt darin die Härte der Wiener Proletenviertel, hinter der Sehnsucht nach Nähe aufblitzt und - trotz und wegen allem - auch immer wieder Humor.

Pfarrkaffee präsentiert hautnah, hör- und feierbar, nachdenk- und mitfühlbar, was ihm am Herzen liegt.

Sperrig, querköpfig und außerhalb der Streamline.
Weil es wieder hoch an der Zeit ist für Rock mit Punch&Punk&Politics

 

Gesang: Beichtvater                                                                                                           
Gitarre: Hexenweib
Bass: Sündenfall                                                                                                                   
Schlagzeug: Kardinalschnitte

An der Gitarre freuen wir uns auf Katie Kern, die den heute abwesenden Beelzebub vertritt. Katie Kern wurde von Oscar Klein entdeckt und spielte mit ihm sowie einer Vielzahl anderer Musik-Ikonen wie z.B. Al Cook, Axel Zwingenberger, Betty Semper und Karl Ratzer. Sie arbeitet seit einem Vierteljahrhundert als Gitarristin in Wiener Rock´n´Roll, Blues und Country/Westernswing Formationen ( Carl Kaye, Michael Pewney, Boogie Woogie Gang) und zuletzt bei den Viennese Ladies. Sie ist im Jazz genauso daheim wie im Blues und verfällt in Nashville der Country-chicken picking guitar. 2023 hat sie ihr Album Twilight/Zwielicht veröffentlicht. Am 27.4. packt sie fürs Pfarrkaffee die E-Gitarre aus!

www.pfarrkaffee.at  
www.katiekernmusic.com/

Watch the video here: https://yt.artemislena.eu/watch?v=iHRmXqY0UTA
Musik/Gerhard Mayrhofer, Text/Eva Billisich Fotocredit: Dylan Whiting     Des Weiteren wird sich der Abend den verschiedenen kraftvollen Klängen und Musikrichtungen widmen, die hier über die rhythmischen Wellen tröpfeln und prasseln.   Introducing:  barfuß
  "der eine springt vom donauturm
& denkt sich noch im fallen:
'wie schön die welt von oben ist!
an die möcht ich mich krallen!'
 
die andre setzt auf pharmazie,
um's leben lang zu führen,
& denkt, vom gift komplett sediert:
'zum glück muss ich nix spüren!'
 
nur eine frage hält uns in bann:
wie man gut leben kann!"   LEBEN & ÜBERLEBEN
      Gitarre, Stimme, Hauch und Meer. Packt Eure Badehose ein. Es wird würzig, temperamentvoll, still und sacht.     Der Abend wird eröffnet von der wunderbaren und talentierten   ILVA PAUGER   "Gespannte Blicke. Stille. Emotion.
Musik erklingt und macht all das spürbar.
Melodie und Gesang erzählen eine Geschichte, die man fühlt und die verbindet.

DAS IST DER GRUND, WARUM ICH SINGE."

https://www.ilvasingt.at

Improvisationstheater-Workshop mit Géza Terner 2024

WORKSHOPLEITUNG: Géza Terner
DATUM: Frühjahr 2024
ORT: Theatersaal Ybbsstrasse 15, 1020 Wien

Géza Terner ist halb Österreicher, halb Franzose, aufgewachsen in Österreich, Portugal und Frankreich. Studierte an der Schauspielschule Prof. Krauss in Wien. Zugleich schrieb er schon erste Kabarettprogramme und gewann mit seinem Ensemble „Bakschisch“ den „Grazer Kleinkunstpanther“, den „Kärntner Kleinkunstdrachen“ und das „Passauer Scharfrichterbeil“. Es folgten Gastauftritte bei Josef Hader, in der Comedy-Serie „Novotny & Maroudy“ und als Majordomus in „Marie Bonaparte“ mit Catherine Deneuve. Parallel zu seinen Engagements gründete Géza Terner das Theaterensemble „Theater im Wohnzimmer“ mit Manuel Rubey mit über 300 Auftritten in privaten Wohnzimmern (www.theaterimwohnzimmer.at). Viele Jahre war Géza Terner auch Ensemblemitglied des Salzburger Straßentheaters unter der Leitung von Prof. Klaus Gmeiner und Georg Clementi. Er lebt und arbeitet in Österreich. Siehe auch www.gezaterner.at

Der Workshop wird sich um die Kunst des energetisch aufgelandenen Improvisationstheaters drehen.

Genieße vier Stunden spontane und kreative Improkunst und melde dich an unter proplay@stuthe.com.

Kosten Für STUTHE Mitglieder pro Workshop € 30,-

Teilnahme Anmeldung per E-Mail an proplay@stuthe.com

Überweisung die Teilnahmegebühr innerhalb einer Woche an:

EMPFÄNGER: STUTHE – Plattform zur Förderung junger darstellender Künste
BANK: Erste Bank Österreich
IBAN: AT55 2011 1291 3977 4800

Schreibe im Feld "VERWENDUNGSZWECK" bitte unbedingt deinen Namen sowie das Datum der Veranstaltung damit wir deine Überweisung eindeutig zuordnen können.


Bestätigung zur Teilnahme wird per E-Mail versandt

 

BEACHTE Bei weniger als sechs Anmeldungen für diesen Workshop wird dieser verschoben. Sollten die Workshops früh ausgebucht sein, kannst du dich für die nächste 3x4 Workshopreihe vormerken lassen. Bei Fernbleiben werden keine Kosten zurückerstattet. Kosten für nicht STUTHE Mitglieder

Du bist kein Mitglied? Kein Problem:
Nicht-Mitglieder zahlen für den ersten Workshop nur einmal € 20,- zusätzlich.
Dieser Betrag entspricht dem STUTHE Mitgliedsbeitrag für das Geschäftsjahr 2023/2024. Du erhältst mit deiner Teilnahme eine STUTHE-Mitgliedschaft für ein Jahr.

Teilnehmerzahl

ca. 10-15

Pünktlichkeit

Es wird gebeten spätestens 15 Minuten vor Beginn des Workshops anwesend zu sein, damit pünktlich gestartet werden kann!

LICHTSPIEL - Die Videoplattform der STUTHE

Wir stellen Euch unser neues umfrangreiches und zukunftorientiertes Projekt vor:

Die STUTHE startet ein Videoservice für Eigenproduktionen, Künstler und Vereine und damit eine moderne Plattform als datenschutzgerechte Ergänzung und Alternative für YouTube & Co.

 

Digital souverän, datengeschützt und variantenreich.


LICHTSPIEL, ist unser neuer STUTHE Videoserver. Ihr könnt dort Videos von internen und externen Produktionen ansehen, kommentieren, teilen und einige auch herunterladen.

Und auch du kannst jetzt Teil von Lichtspiel werden und Deine eigenen Werke hochladen, auf Deiner Homepage und auf anderen Seiten verlinken oder einbetten.

Für eigene künstlerische Projekte bieten wir vor allem unseren Mitgliedern, ein umfangreiches Kontingent, das auf einer "fair use"-Basis kostenlos zur Verfügung steht.

Das ist aber noch lange nicht alles - mit Lichtspiel kannst Du zum Beispiel innnerhalb von Minuten einen professionellen Livestream für Deine Veranstaltung einrichten.

Schau gleich auf lichtspiel.stuthe.com vorbei und wenn Du möchtest, melde Dich an.

 

Gefördert

Wir freuen uns über die Unterstützung dieses Projekts durch die Sektion für Kunst und Kultur des BMKÖS.

 

Frühstück

Unser STUTHE Frühstück ist eine Möglichkeit in gemütlicher Runde künstlerisch interessierte Menschen zusammenzubringen.


Du bist herzlich eingeladen, dazuzustoßen, uns kennenzulernen, als aktives STUTHE Mitglied über Theater an sich zu plauschen oder erste Ideen für ein neues Bühnenprojekt auszutesten.

Schreibe uns bei Interesse eine Nachricht an fruehstueck@stuthe.com.

Wir melden uns dann bei Dir, um einen Termin zu vereinbaren.

STUTHE Impro Flexgruppe

Aktuelle Info:
Das offizielle Flex-Training findet statt.

Die nächsten Termine:

05.03.2024 20-22 Uhr  (Leitung Lukas) 12.03.2024 20-22 Uhr  (Leitung Soli) 19.03.2024 20-22 Uhr  (Leitung Oliver Angel) 26.03.2024 20-22 Uhr  (Leitung Axel)

Ort: WUK - das Werkstätten- und Kulturhaus, Währinger Straße 59 im Harry Spiegel Saal, Stiege 5, Halbstock geradeaus links

Raumbeitrag für TeilnehmerInnen: 2 EURO für STUTHE Mitglieder, 3 EURO für NICHT-Mitglieder


STUTHE Vereinsmitglieder Service:
Bitte wendet Euch bei Anliegen vertrauensvoll mit einer persönlichen Nachricht an vorstand@stuthe.com


Du bist noch kein Mitglied, willst aber STUTHE Mitglied werden? Oder bist mit Deinem Jahresbeitrag spät dran? Bitte überweise 20,- € Jahresbeitrag auf das Vereinskonto mit dem Verwendungszweck STUTHE Mitgliedsbeitrag 2022/2023 und informiere uns gerne via E-Mail vorstand@stuthe.com.

Unsere freie Improgruppe: "STUTHE-Flex"

Wer immer schon mal wollte, wieder mal wollen würde, immer wieder will oder nur ab und zu mal möchte…

Impro Flex ist eine offene Improvisationsplattform für alle die Lust und Zeit haben zu kommen. Es gibt keine Einschränkungen, Anfänger und Fortgeschrittene sind herzlich willkommen. Die Ziele sind für Anfänger Einblicke ins Improtheater (Kreativität, Status, ...) zu gewinnen, für Fortgeschrittene in Übung zu bleiben. Damit es für alle spannend bleibt und jeder für sich Woche für Woche etwas Neues lernen kann, wählen die leitenden Personen pro Abend einen Themenschwerpunkt aus, der in unserer Facebook-Gruppe zuvor bekannt gegeben wird. Die Leiter und Themen wechseln sich regelmäßig ab, sodass für jeden etwas dabei ist!

Zeit: Jeden Dienstag um 20 Uhr
Ort: WUK Währinger Straße 59

Es ist derzeit keine Anmeldung erforderlich.

Flex(ible) Gruppe heißt, jeder ist willkommen, es herrscht kein Performance-Druck. Traut euch!

Schau vorbei und mach mit! Es kann nach Herzenslust improvisiert werden!

STUTHE Fleximpro Facebook-Gruppe E-Mail Kontakt: flex@stuthe.com

 

 

 

Quickie - Open Stage

Die nächsten Termine sind:

#85 09.03.2024 #86 20.04.2024 #87 03.05.2024

Besuche auch unsere Facebook-Seite

Ort: im Amerlinghaus, Stiftgasse 8, 1070 Wien

Zeit: 20.00

Eintritt freie Spende.

Bitte beachte zu Deiner Anmeldung unsere aktuellen Quickie-FAQ.


Hinweis für alle, die sich für eine Bühnen-Performance anmelden möchten:

Künstler-Anmeldungen an: quickie@stuthe.com

Schelme der Tat!

Theater, Performance, Tanz, Musik, Lesung, Improvisationen: alle Arten von Live-Kunst sind willkommen!

Kreative, die sich exaltieren und auf die Bühne werfen oder Träumende deren Stille ihren Aufwind durch ein Blatt Papier findet: jeder und jedem werden bis zu 15 min Bühnenzeit eingeräumt.

mehr...

STUTHE-Quickie auf Facebook

Steckbrief des STUTHE-Quickie


QUICKIE Teaser:

Mehr über den Quickie - die STUTHE Open Stage...

Weitere Videos vom Quickie und anderen Produktionen findest Du auf unserer Lichtspiel Video-Plattform.

 

 

STUTHE Sprechstunde

Unsere nächste STUTHE Sprechstunde?

Hier können wir konzentriert über Dein neues Bühnen/Performance/Lese/-Projekt sprechen und weitere Schritte fixieren. Werde kreativ und setze um, wir helfen Dir dabei!

Voranmeldung bei vorstand@stuthe.com

STUTHE Treffen

Für alle aktiven, Mitglieder und InteressiertInnen!

 

03. Dezember 2023 18.00-20.00

Das STUTHE Treffen ist die beste Anlaufstelle zur Vernetzung innerhalb des Vereins, für eigene Produktionen und geplante Projekte aber auch um früh von solchen zu erfahren oder zu bei kommenden Projekten mitzuhelfen.


Bitte melde Dich an unter treffen@stuthe.com

 

Über uns

Die Plattform STUTHE möchte mit interessierten und engagierten Menschen Theater machen. Wir investieren unsere Zeit und Erfahrung darin, einen organisatorischen Rahmen für Produktionen und Aktionen aller Art zu bieten.

 

  Wie alles begann – Geschichte


Die STUTHE wurde 1999 von sechs Theaterbegeisterten mit dem Ziel gegründet, eine Infrastruktur für Kunstprojekte zu schaffen. Bekannt waren sie einander aus gemeinsamen Produktionen in verschiedenen Gruppen und Bühnen.

Das erste gemeinsame Projekt war die Aufführung zweier Einakter im Hörsaal A des Uni-Campus. Ein Büro wurde im Neuen Institutsgebäude der Universität Wien bezogen und war täglich geöffnet, um zu informieren und Interessierte zu registrieren. Nach kurzer Zeit waren das über hundert Personen und es folgten schon bald Projekte, die von der Idee bis zur Umsetzung aus diesem Pool an Leuten entstanden sind.

Die Struktur der STUTHE hat sich den Bedürfnissen der Zeit und ihrer Mitglieder laufend angepasst und ihre Möglichkeiten sind durch den Erfolg ihrer Produktionen und das Engagement der Menschen gewachsen, so dass der Sprung aus dem Hörsaal auf Bühnen wie dem Kabelwerk, dem Dschungel Wien, dem WUK oder dem OFF-Theater vollzogen werde konnte.

Was wir glauben – Philosophie


Die STUTHE bietet jungen Kreativen jeglicher Herkunft eine Plattform um unter professionellen Bedingungen zu arbeiten und zu experimentieren.

künstlerisch-autonome Produktionen Betreuung auf allen Gebieten eines Projekts Raum für Auseinandersetzung mit Ideen und deren Umsetzung

 

Wir glauben, dass durch Engagement und die Konfrontation mit verschiedenen Erfahrungswerten auch ohne große Mittel oder formelle Ausbildung anspruchsvoll und professionell Theater gemacht werden kann.

So funktionieren wir – Organisation


Die STUTHE, kurz für Studierende-Theater, arbeitet vor allem projektorientiert.  Ideen werden diskutiert und werden nach der gründlichen Erarbeitung eines Konzeptes durch Vorstandsentschluss zu Projekten, die von erfahrenen Mitgliedern der STUTHE in allen Belangen, nach Bedarf, betreut werden.

Für eine Tätigkeit bei der STUTHE ist eine Vereinsmitgliedschaft nicht unbedingt erforderlich. Nur in der Organisation des Vereins selbst, sowie in der Projektbetreuung arbeiten ausschließlich Vereinsmitglieder. Der Mitgliedsbeitrag beträgt pro Jahr 20 Euro.

Neben ordentlichen Vereinsmitgliedern und Funktionären gliedert sich die STUTHE daher vor allem in sogenannte „Aktive“, die sich in verschiedenen Bereichen der darstellenden Künste engagieren.

Außerdem gibt es einen großen Pool passiver und ehemaliger Mitglieder die ein reges Stammpublikum der Produktionen der STUTHE bilden und per Newsletter, Facebook & Co über aktuelle Projekte und Aufführungen informiert werden.

Im Grundsatz der  STUTHE entspricht es ihre Strukturen so flexibel zu gestalten, um sich nach den Ansprüchen einzelner Projekte auszurichten und so die Offenheit der Plattform zu garantieren.

Erwähneswert ist auch, dass die STUTHE keine strukturellen Förderungen bezieht und sich selber finanziert. Die Finanzierung erfolgt über Karteneinnahmen, sowie in geringem Maße über Mitgliedsbeiträge, Vermietung von Equipment und Spenden.
Gleichzeitig ist es uns ein Anliegen Veranstaltungen gratis anzubieten bzw. Eintrittspreise so leistbar wie möglich zu halten.
Projektförderungen helfen uns dabei größere Projektideen in die Tat umsetzen zu können.
Für alles weitere haben wir aus langer Erfahrung genaue Budgetplan-Formulare und Leitfäden erarbeitet, die dafür sorgen, dass wir auch mit wenig Geld gute Ideen umsetzen können. Wir haben viel Erfahrung, trotz wenig finanziellen Mitteln das Beste aus jeder Idee rauszuholen!

Die STUTHE in Zahlen –
Projekte, Aufführungen, Publikum


Jedes Jahr finden mindestens 25 Aufführungen, Veranstaltungen und auch Co-Produktionen statt. Daneben werden mehrere Eigenproduktionen pro Jahr angestrebt. Überdies gibt es eine unter dem Semester monatlich stattfindende Open-Stage, den STUTHE-Quickie, sowie mehrere Improvisationstheater-Shows die durch wöchentliche offene und freie Improvisationstheater-Workshops unterstützt werden.
stuthe.com/quickie.html
stuthe.com/impro.html

So werden jedes Jahr durch den Theaterbetrieb, Co-Produktionen, laufende Veranstaltungen und Workshops mindestens 2500 Personen erreicht. Der Newsletter wird im Raum Wien und darüber hinaus ebenfalls an rund 1500 Kulturinteressierte versendet.

Was soll die Zukunft bringen – Ausblick und Ziele


Interessierte ohne jegliche Theatererfahrung sollen durch Workshops und Betreuung ein Projekt von der Idee bis zur Umsetzung entwickeln können. Immer wohl wissend, dass Scheitern keine Tragödie ist, sondern Teil des kreativen Prozesses.

Kooperationen mit anderen freien Gruppen aus dem In- und Ausland sollen intensiviert werden um so den Wert der Plattform für alle Beteiligten weiter wachsen zu lassen. Auf diesen Weg sollen auch die Möglichkeiten Gastspiele nach Wien zu bringen, sowie eigene Produktionen vor fremden Publikum zu zeigen stärker ausgeschöpft werden.

Das Tätigkeitsfeld der STUTHE soll vom Theater zu allen Bereichen darstellender Künste geöffnet, die Transdisziplinarität zukünftiger Projekte besonders gefördert, sowie Veranstaltungen, auf denen sich Interessierte treffen und austauschen können organisiert werden.
Im Zuge möglicher Erweiterungen möchte die STUTHE ihrem stetig wachsenden Netzwerk eine fixe Heimat geben und ein offenes Kunst- und Kulturzentrum in Wien schaffen um ihren Mitgliedern und Aktiven den Raum geben zu können Ideen zu entfalten, sich auszutauschen und künstlerisch autonom zu arbeiten.

www.facebook.com/diestuthe

 

Flohmarkt, Lager & STUTHE spendet

Die STUTHE hat dieses Jahr Ihr legendäres Lager aufgelöst und zieht mit dem Kernequipment um.

Wir haben mehrere Flohmärkte veranstaltet, bei denen wir altgediente Gustostückerl an Freunde und Interessierte weitergeben, sowie Spenden für den Verein sammeln konnten.

Ein spezielles Danke an Hannah und Barbara an dieser Stelle für Ihre tatkräftige Hilfe!

Die übrigen Kostümstücke haben wir an das Caritas Lager (Carla-Nord) gespendet, diese sind nun dort erhältlich.

Der Verein bedankt sich ganz besonders bei Herrn Prim. Dr. Thomas Kessler für die tolle Unterstützung und Zusammenarbeit über all die Jahre!

 

Aufräumen macht Platz für Neues. In diesem Sinne freuen wir uns auf die kommenden Produktionen und Ihren frischen Tross.